SBS

www.stahlbrandschutz.com - Das Portal Business to Customer

Reaktives Brandschutzsystem auf Wasserbasis für Stahlbauteile
Stahlbrandschutz SBS 30
Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung Nr.  Z-19.11-2095 des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt), Berlin

Produktbeschreibung

“Stahlbrandschutz SBS 30” ist eine reaktive Brandschutzbeschichtung auf Wasserbasis zur Erzielung eines Feuerwiderstands F30 A. Der Eigenfeuerwiderstand eines Stahlbauteils wird damit so weit erhöht, dass auf der feuerabgewandten Seite ein Temperaturanstieg von 500 °C erst nach 30 Minuten eintritt.  Dazu schäumt die Beschichtung unter Beflammung auf. Je nach Trockenschichtdicke entsteht eine 2,5 bis 6 cm dicke Isolierschicht. Man spricht deshalb auch von einem Dämmschichtbildner. Naturvorbild ist der sich einkohlende Holzbalken.

Klassifizierung des Brandverhaltens

 

EN 13501-1

DIN 4102

nicht brennbar

A

A

schwer entflammbar

B, C

B1

normal entflammbar

D, E

B2

leicht entflammbar

F

B3

Systemset “Stahlbrandschutz SBS 30”

Was bieten wir an?

Angeboten wird das reaktive Brandschutzsstem “Stahlbrandschutz SBS 30” als Systemset in den Gebindegrößen von 3,5 kg, 7,0 kg und 14,0 kg. Vorgesehener Verwendungszweck ist die Beschichtung von Kleinflächen im Handanstrich, etwa einer Stütze oder einem Träger im Wohnungsbau.
Für offene Profile sind 1,32 kg/m² und für geschlossene Profile 2,84 kg/m² erforderlich. Unter Berücksichtigung des Profilfaktors U/A des jeweiigen Stahlprofils sind deutliche Abminderungen zulässig.
In  Verbindung mit Qualifizierungsnachweis und Kennzeichnungsschild ist die Brandschutzbeschichtung auch in Eigenleistung bauaufsichtlich abnahmefähig.

Schaumhöhe von ca. 4 cm

Schaumhöhe

Wie ist das möglich?

Als Produzent des reaktiven Brandschutzsystems “Stahlbrandschutz SBS 30” obliegt uns die Schulung und Zertifizierung der Verarbeiter. Die Bauaufsichtliche Zulassung bestimmt dazu:
“Die Beschichtungsstoffe dürfen nur von Fachkräften aufgebracht werden, die mit der Wirkungsweise  und der Verarbeitung des reaktiven Brandschutzsystems in intensiver Schulung vertraut gemacht worden sind. Über die Schulung der Fachkräfte hat der Hersteller Aufzeichnungen zu machen.”

Inzwischen kann man sogar einen Pilotenschein im Online-Selbststudium erwerben, warum nicht auch den Befähigungsnachweis im Umgang mit einer reaktiven Stahlbrandschutz-Beschichtung? Zur Wissensvermittlung stellen wir einen Lehrbrief bereit. Die Leistungskontrolle erfolgt nach dem Prinzip Multiple Choice.